Produktinformation

 

Kontaktieren Sie uns
  • Sie wünschen einen Rückruf? Hier vereinbaren.
  • Detailierte Informationen erhalten Sie auch direkt telefonisch bei Dipl.-Ing. Peter Meier unter
    +49 (0) 9672 506-360

 

fe.screen-sim

3D-Simulationssoftware

 

Die fortschreitende Verzahnung der Produktion mit der digitalen Welt beeinflusst zusehends auch die Inbetriebnahmezeiten, welche sich nun mit der Neuversion von fe.screen-sim erheblich reduzieren lassen. Der User erhält die 3D-Simulationssoftware für ein Mehr an Effizienz, Planbarkeit und Risikominimierung.

fe.screen-sim ermöglicht schnell und unkompliziert in jeder Projektphase die Überprüfung von Sensorik, Durchlaufzeiten und SPS-Software und ist besonders für Fördertechnikanlagen aller Art einschließlich Automatisierungssystemen mit Robotern bestens geeignet. Das physikalische Berechnungssystem ermöglicht die Simulation von komplexen Anlagen. Position, Anzahl und Größe der Förderelemente lassen sich ohne den Neustart eines Programmteils anpassen. fe.screen-sim wurde von Entwicklern aus dem Anlagenbau konzipiert, wobei Praxisorientierung und einfache Bedienung im Mittelpunkt standen. Außerdem punktet die Software mit Performance, der ersten Multi-User-Fähigkeit auf dem Markt sowie einer Schnittstelle für die VR-Brille „Oculus Rift“.

Weiterführende Informationen finden Sie hier in unserem neuen Prospekt.

Zum Vergrößern der Screenshots auf die Fotos klicken. Mehr Videos zu fe.screen-sim finden Sie hier.

 

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Intuitive und einfache Bedienbarkeit
  • Multi-User-Fähigkeit
  • Hohe Leistung und Performance, wodurch auch große Anlagen simuliert werden können
  • Generelle Kostenersparnis durch Reduzierung der Inbetriebnahmezeiten
  • Verifizierung und Validierung der Software (Steuerung und Visualisierung) durch virtuelle Inbetriebnahme
  • Möglichkeit der Software-Vorabnahme am Schreibtisch und frühzeitige Entdeckung systematischer Softwarefehler
  • Optimierung komplexer Software-Algorithmen (beispielsweise Regallager, Farbsortierspeicher usw.)
  • Möglichkeit der Durchführung von Tests unterschiedlichster Prozess- und Problemszenarien sowie Notfallstrategien ohne Produktionsdruck
  • Neue und innovative Darstellungsmöglichkeiten mit den „Unity 3D Viewern"
  • Offene Schnittstellen zu anderen Systemen
  • Effizienz durch benutzerdefinierte Ablauflogiken

 

|Rechtliche Hinweise|Impressum|Anfahrtsbeschreibung|Links|